Bildungscampus Osterholz

Von der Knastküche bis ins Legoland

Filmabende, Lesungen, Vorträge, Kochkurse und Spielevents gehören zum Herbstprogramm des Bildungscampus Osterholz-Scharmbeck. Das Angebot bis Dezember wurde jetzt vogestellt.
08.10.2018, 17:24
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christa Neckermann
Von der Knastküche bis ins Legoland

Gabriele Haar, Ines Belz, Ulrike Baumheier und Karsten Machinek (v .l.) stellten das Herbstprogramm des Campus vor.

Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Den Bewohnern der Kreisstadt und umzu steht ein ereignisreicher Herbst mit kostenfreien oder mindestens preisgünstigen Events bevor – so sie denn von dem vielfältigen Angebot des Bildungscampus Gebrauch machen. In dem Veranstaltungskalender mit den Angeboten von Oktober bis Dezember, der jetzt an vielen Stellen im Stadtgebiet ausliegt, machen Stadtbibliothek, Volkshochschule, SOS-Kinderdorf und Bildungscampus Lust aufs Mitmachen.

Vom „Bücherwurm Spezial“ mit einem Spielenachmittag für Eltern mit Kindern über Kochen mit Wildkräutern oder das siebte Lego-Familienevent am 27. und 28. Oktober in der August-Schlüter-Halle in der Langestraße ist für alle Altersgruppen etwas dabei. „Besonders freuen wir uns, dass wir Detlev Jendrich für ein besonderes Kochevent gewinnen konnten“, berichtete Gabriele Haar von der Volkshochschule. „Am Sonnabend, 17. November, stellt er in der Lernküche zwischen 15.15 und 18.30 Uhr Überraschendes aus der Jugendvollzugsanstalt (JVA) Oslebshausen vor.“

Das Programm insgesamt ist durchaus der kalten Jahreszeit angemessen, könnte man sagen: sehr kalorienreich. Allein fünf Koch- und Backveranstaltungen, vom Familienfrühstück einmal abgesehen, sind hier aufgeführt. „Und dabei steht hier noch nicht einmal die Weihnachtsbäckerei am 26. November von 17.70 bis 21 Uhr im Lernhaus im Campus drin“, schmunzelt Gabriele Haar.

Weitere Höhepunkte des Programms sind die angebotenen Filmevents, wie etwa das 9. Europäische Filmfestival der Generationen am Donnerstag, 18. November, ab 18.30 Uhr in der Mensa des Medienhauses unter dem Motto „Man lernt nie aus“. Erzählt wird dort die Geschichte eines 70-jährigen Witwers, der als Senior-Praktikant bei einer erfolgreichen Mode-Website einsteigt. Als Gäste für die anschließenden Diskussion sind Wilfried und Anja Kalski dabei, die als Vater-Tochter-Gespann einen Verlag leiten.

Was gehört zu jedem Klamotten-Shopping dazu? Richtig, das Gespräch. Gelegenheit dazu bietet am Freitag, 26. Oktober, von 17 bis 20 Uhr die „KlaMotte“ im Offenen Treff im Bildungshaus. Dort werden die von den Teilnehmerinnen mitgebrachten, gut erhaltenen Kleidungsstücke zwar getauscht und nicht verkauft, aber das gemütliche Stöbern und Auswählen ist auch in diesem Fall gesichert. „Auch Teilnehmer, die nichts zum Tauschen mitbringen, sind willkommen“, versichert Ulrike Baumheier. „Uns geht es bei dieser Aktion darum, Werte zu erhalten.“

Werte zu erhalten, darum geht es auch Karsten Machinek, der medienpädagogischer Berater an der Integrierten Gesamtschule Buschhausen ist. Am Mittwoch, 18. Oktober, begleitet er den Schulmedientag „Bildung in der digitalen Welt“, der von 9 bis 16.30 Uhr im Medien- und Lernhaus für alle Interessierten angeboten wird. „Der Umgang mit der digitalen Welt wird immer komplexer, wie werden digitale Schulbücher benutzt, und welche Urheber- oder Künstlerrechte müssen beachtet werden? Wir müssen daher auch die Lehrer in diesen Medien schulen und den Schulen die richtige mediale Infrastruktur zur Verfügung stellen“, betonte Machinek. Rainer Ballnus vom Landesinstitut für Schule in Bremen wird einen Impulsvortrag zu diesen Themen halten.

Um die Rechte der Kinder geht es am Montag, 26. November, ab 15.30 Uhr bei der Lines V-Auftaktveranstaltung mit Jörg Maywald von der Deutschen Liga für das Kind. Er wird im Ratssaal des Osterholzer Rathauses zum Thema „Kinder haben Rechte! Kinder beteiligen, fördern, schützen“ sprechen.

Der Dezember beginnt mit einer LiST 17-Lesung. Autor Ulrich Evers liest am Dienstag, 4. Dezember, ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek im Medienhaus aus seinem Fantasie-Roman „Regaliar“. Schulfreunde, nun erwachsen, tauchen noch einmal in die Welt eines Fantasie-Rollenspiels ein, das sie während ihrer gemeinsamen Schulzeit spielten. Sie entdecken eine Welt voller Magie und Rätsel, in der ihnen schnell klar wird, wozu die eigene Vorstellungskraft in der Lage ist und in der der verstorbene Spielleiter ganz eigene Ziele zu verfolgen scheint.

Weitere Informationen und Anmeldungen sowie das ausführliche Programm sind direkt im Campus Osterholz-Scharmbeck, Am Barkhof, unter der Telefonnummer 0 47 91 / 9 11 75 20 oder -521 oder auch per E-Mail an die Adresse campus@osterholz-Scharmbeck.de zu erhalten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+