Fußball-Bezirksliga

VSK zu grün hinter den Ohren

Die sehr jungen Mannschaft des VSK Osterholz-Scharmbeck musste gegen den erfahrenen VFL Visselhövede Lehr geld zahlen. Die Bezirksligist verlor mit 1:2.
13.09.2020, 21:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Osterholz-Scharmbeck. Im ersten Heimspiel der neuen Fußball-Bezirksligasaison zahlte die junge Truppe (Durchschnittsalter 20,8 Jahre) des VSK Osterholz-Scharmbeck beim 1:2 (1:1) gegen Aufsteiger VfL Visselhövede Lehrgeld.

Dabei erwischte die Elf um Kapitän Dustin Hirsch einen Blitzstart. Einen langen Ball legte Jan Brinkmann zurück auf Felix Westphal, der das Leder mit der Innenseite aus 14 Metern unter die Latte hämmerte. Doch schon in der 5. Minute schlug Tim Bruchwalski ein Luftloch und traf stattdessen seinen Gegenspieler. Visselhövedes erfahrener Antreiber Patrick Peter ließ VSK-Schlussmann Malte Vollstedt beim fälligen Strafstoß keine Abwehrmöglichkeit. Es entwickelte sich ein Abnutzungskampf, bei dem auf beiden Seiten für lange Zeit jedoch nur Halbchancen heraussprangen. Auch die zweite Hälfte spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab. Eine Standardsituation brachte letztlich die Entscheidung, VfL-Stürmer Finn Vollmer konnte den Ball noch annehmen und erfolgreich das kurze Eck anvisieren. Aus der späten Ampelkarte für die Gäste (88.) konnten die Grün-Weißen letztlich keinen Nutzen mehr ziehen. Den Vollspann-Freistoß des eingewechselten Bonce Ciftci parierte VfL-Torhüter Max Kregel sicher.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+