VSK Osterholz-Scharmbeck Westphal-Team will direkt zurück in die Erfolgsspur

Die Niederlage gegen Ritterhude ist abgehakt, der Fokus des VSK Osterholz-Scharmbeck liegt auf dem Spiel in Fischerhude. Thorsten Westphal erwartet dieselbe Einstellung - aber mehr Kaltschnäuzigkeit.
26.08.2021, 16:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Westphal-Team will direkt zurück in die Erfolgsspur
Von Thorin Mentrup

Bezirksliga 3, Staffel 2: Zu knabbern hatte der VSK Osterholz-Scharmbeck an der Niederlage gegen Ritterhude nicht. "Warum auch?", fragt Trainer Thorsten Westphal rhetorisch. Schließlich habe seine Elf ein starkes Spiel gemacht und über weite Strecken dominiert. Nur an der Chancenverwertung hakte es. Kein Grund also, die Köpfe hängen zu lassen. Stattdessen richtet Westphal den Fokus seiner Elf auf das schwierige Auswärtsspiel beim TSV Fischerhude-Quelkhorn. "Die haben nicht umsonst letzte Woche einen Punkt in Hambergen geholt. Die beiden Trainer bereiten ihre Mannschaft akribisch vor", lobt Westphal den Kontrahenten, der dem VSK beim vergangenen Aufeinandertreffen ein 2:2-Remis abknöpfte. Die Kreisstädter werden an ihre Grenzen gehen müssen, um in die Erfolgsspur zurückzukehren. Dass sein Team punkten wird, daran zweifelt der Trainer, der personell kaum Sorgen hat, nicht. "Wenn wir dieselbe Einstellung, denselben Elan und denselben Spirit wie gegen Ritterhude an den Tag legen, werden wir nicht chancenlos sein."

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren