Trockenheit im Landkreis

Waldbrandgefahr erfordert Aufmerksamkeit

Mit anhaltender Trockenheit nimmt die Waldbrandgefahr auch im Landkreis Osterholz zu. Erholungssuchende sollten sich an einige Verhaltensregeln halten.
18.06.2021, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Waldbrandgefahr erfordert Aufmerksamkeit
Von Christian Valek
Waldbrandgefahr erfordert Aufmerksamkeit

Zur zusätzlichen Sicherheit wurden in einigen Waldgebieten bereits vor Jahren Wasserentnahmestellen eingerichtet, wie Heiko Ehing betont.

Christian Valek

Osterholz-Scharmbeck. Der Kreiswaldbrandbeauftragte Heiko Ehing macht auf die zunehmende Brandgefahr in der Region aufmerksam. Die hohen Temperaturen der vergangenen Tage haben die Bodenvegetation in den Wäldern im Landkreis Osterholz stark austrocknen lassen. Der Waldbrandgefahrenindex liegt zurzeit bei Stufe drei von fünf möglichen Stufen und wird vermutlich weiter steigen, erläutert Ehing. Vor allem Heidegebiete wie der Forstort Schmidts Kiefern oder die Waldgebiete nordwestlich von Wallhöfen seien gefährdet. Trockenes Gras - auch entlang von Straßen - und Unterholz würden einer möglichen Brandentwicklung ausreichend Nährboden bieten. Zu ihrem Entstehen reiche eine glimmende Zigarettenkippe aus.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren