Fußball-Bezirksliga Lüneburg Warum Ausfälle den VSK Osterholz-Scharmbeck nicht schocken können

Ein 30-Mann-Kader steht dem VSK Osterholz-Scharmbeck in der Bezirksliga zur Verfügung. Doch das Aufgebot ist nicht nur groß, es steckt auch voller Qualität.
09.09.2021, 17:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Ausfälle den VSK Osterholz-Scharmbeck nicht schocken können
Von Thorin Mentrup

Osterholz-Scharmbeck. Einer Sache war sich Thorsten Westphal schon vor Saisonbeginn sicher: „Die Mannschaft mit dem breitesten Kader wird am Ende ganz oben landen“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VSK Osterholz-Scharmbeck Anfang August. In dieser Aussage darf er sich einen Monat und vier Punktspiele später durchaus bestätigt fühlen. Denn wenn sich jemand gefragt haben sollte, was die Kreisstädter mit ihrem 30-Mann-Aufgebot anfangen sollen, der dürfte spätestens seit dem Visselhövede-Spiel wissen, wie wichtig es ist, genügend Alternativen zu haben. Und wenn es dann noch so spielstarke wie beim VSK sind, dann wird nicht einmal ein Qualitätsverlust deutlich. Und dann kann ein Team sich auch oben festsetzen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren