Fußball-Testspiel

Worpswede Neuzugang Ampofo trifft zum 3:0 gegen Pennigbüttel

Auf Fußball-Bezirksligist SV Komet Pennigbüttel wartet vor dem in Kürze anstehenden Rückrundenstart noch jede Menge Arbeit.
01.03.2020, 19:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Worpswede Neuzugang Ampofo trifft zum 3:0 gegen Pennigbüttel
Von Tobias Dohr

Pennigbüttel. Auf Fußball-Bezirksligist SV Komet Pennigbüttel wartet vor dem in Kürze anstehenden Rückrundenstart noch jede Menge Arbeit. Das war jedenfalls das eindeutige Fazit von Trainer Malte Jaskosch nach dem kurzfristig vereinbarten Testspiel, das die Lila-Weißen am Sonnabend gegen den Kreisligisten FC Worpswede mit 0:3 (0:2) verloren.

„Ohne Zweikampfverhalten wird es auch gegen einen ambitionierten Kreisligisten schwer“, brachte Jaskosch die Mängel im Spiel seiner Mannschaft auf den Punkt. „Worpswede war einfach galliger als wir. Wir haben nicht die richtige Einstellung für diese Partie gefunden.“ Allerdings, das betonte Jaskosch auch, sei der Gegner mit einer richtig guten Elf an den Start gegangen. Nicht zuletzt der Worpsweder Neuzugang Derrick Ampofo, der vom BV Cloppenburg kam und dort bereits reichlich Oberliga-Erfahrung gesammelt hat, dürfte das Spiel der Künstlerdorf-Kicker deutlich verbessern. Auch im Testspiel gegen Pennigbüttel war Ampofo erfolgreich, erzielte in der 48. Minute den 3:0-Endstand. In der ersten Hälfte hatten Paul Hollwedel (33./Strafstoß) und Lars Rieken (45.) getroffen. „Bis zum 0:1 haben wir zwar mehr ins Spiel investiert, die besseren Möglichkeiten hatte bis dahin auch schon der FCW“, so Jaskosch nach dem Duell gegen seinen Ex-Klub.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+