Landgericht Verden Einträgliche Geschäfte mit Marihuana und Kokain

Einem 44-jährigen Ritterhuder und zwei Mitangeklagten wird Drogenhandel vorgeworfen. Sie müssen sich jetzt vor dem Landgericht Verden verantworten.
29.09.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Angelika Siepmann

Verden/Ritterhude. Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen – so lautet im Juristendeutsch der Vorwurf gegen die drei Männer, die sich jetzt vor dem Landgericht Verden zu verantworten haben. Mehr oder weniger einträgliche Geschäfte vor allem mit Marihuana, also einer sogenannten weichen Droge, aber auch mit Kokain, dem Gegenteil davon, sollen die heute 37, 38 und 44 Jahre alten Angeklagten zwischen Mitte März und Ende Dezember 2019 in zwei Wohnungen in Ritterhude gemacht haben.  

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren