Friedhofserweiterungsfläche Ihlpohler Hundewiese wird überplant

Seit Jahren kämpfen Anwohner und andere Bürger aus Ihlpohl und Ritterhude darum, dass ihre "Hundewiese" nicht bebaut wird. Die Politik stimmte nun trotzdem für ein Planverfahren.
26.11.2021, 21:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Ihlpohler Hundewiese wird überplant
Von Brigitte Lange

Ihlpohl. Mit Banner und Schildern waren sie zum Hamme-Forum gepilgert: Bürger aus Ihlpohl, die vor den erleuchteten Fenstern der Seminarräume für den Erhalt ihrer Friedhofserweiterungsfläche kämpften. Ihre Hundewiese, Ihlpohls grüne Lunge, wie sie das Areal zwischen Autobahn und Landesstraße, Disko und nahen Gewerbegebieten nennen. Hinter den Scheiben diskutierten derweil Politik und Verwaltung über die Zukunft der 2,6 Quadratmeter großen in kommunaler Hand befindlichen Fläche. Ein Dauerbrenner seit 2015. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren