Pläne für Bergolin-Gelände Wie Ritterhude ein neues Energiequartier schaffen will

Die Gemeinde Ritterhude möchte im Bereich Bergolin/Kiepelbergstraße einen großen Schritt in die Zukunft wagen und den Bereich zum Energiegewinnquartier ausweisen. Das letzte Wort dazu haben die Ratsmitglieder.
06.07.2022, 08:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Ritterhude ein neues Energiequartier schaffen will
Von Brigitte Lange

Ritterhude. Im Jahr 2030 will der Landkreis Osterholz seine gesamte Energieversorgung ohne den Einsatz von Atomkraft, Öl, Kohle oder Gas sichern. Auf dieses Ziel, die Energiewende 2030, hatten sich die Kreis-Kommunen samt Landkreis 2008 verständigt. Die Gemeinde Ritterhude räumt nun ein, dass sie aufgrund ihrer langjährigen Haushaltssituation diesbezüglich quasi mit Handbremse gefahren ist. Aber nachdem sie bereits im vergangenen Jahr einen Klimamanager eingestellt und die Entwicklung eines Klimakonzeptes angeschoben hat, will sie diese nun endgültig lösen: für ein neues Energiequartier. Wenn möglich soll es gar ein Energiegewinnquartier werden. Zuschüsse für die Entwicklung erhofft sie sich aus dem KFW 432 Förderprogramm.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren