Bezirksliga vor dem Anpfiff TuSG kann Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze herstellen

Erst Riede, jetzt Hülsen. Für die TuSG Ritterhude geht es erneut um ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
01.12.2022, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TuSG kann Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze herstellen
Von Dennis Schott

Ritterhude. Es muss nicht immer so viel Drama wie beim letzen Mal sein. Zur Erinnerung: Die TuSG Ritterhude führte im Kellerduell gegen den MTV Riede bereits mit 3:0, kassierte den Ausgleich, markierte aber noch den 4:3-Siegtreffer. "Stimmt, wenn wir am Ende aber immer gewinnen, soll mir das recht sein", sagt Trainer Richard Sass, dessen Team nun kein minder wichtiges Spiel wie vergangene Woche vor der Brust hat. Gegner ist der nur um vier Punkte besser postierte SV Vorwärts Hülsen. Mit einem weiteren Sieg hätten die Hammestädter definitiv den Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen hergestellt. "Wir müssen noch abwarten, wer uns zur Verfügung steht", sagt Sass. Einige Spieler seien erkältet. Die wohl eher dünn ausfallende Personaldecke beruht indes auf Gegenseitigkeit. Bei den Hülsenern machte Sass zuletzt auch nur wenige Ersatzspieler aus.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren