Bezirksliga vor dem Anpfiff Mit Aussprache und Extra-Training zum ersten Sieg

Es sind schwere Wochen für die TuSG Ritterhude, im Kellerduell gegen den FC Verden 04 II wollen die Hammestädter einen neuen Anlauf Richtung ersten Saisonsieg unternehmen - es ist bereits der neunte.
29.09.2022, 18:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mit Aussprache und Extra-Training zum ersten Sieg
Von Tobias Dohr

Bezirksliga 3: Nach dem Dienstagstraining hat sich die Mannschaft der TuSG Ritterhude noch einmal intensiv besprochen und einige grundlegende Themen diskutiert: "Wir haben ein paar wichtige Dinge aufgearbeitet", sagt Co-Trainer Timo Schneider, der hinterher mit einem "wirklich guten Gefühl" nach Hause ging. Vor dem Heimspiel gegen den FC Verden 04 II hat das Schlusslicht zudem eine Extra-Einheit am Freitag angesetzt. "Der Wille ist den Jungs wirklich nicht abzusprechen, alle, die da sind, ziehen auch voll mit", berichtet Timo Schneider, der sich darüber im Klaren ist, dass gegen die nur unwesentlich besser dastehenden Verdener unbedingt der erste Sieg eingefahren werden sollte. Mit Paul Pinkawa und Christian Barth sind zwei Akteure im Urlaub, immerhin rückt das Comeback von Chris Hybsz langsam näher. "Insgesamt wird es personell aber immer besser, und das ist auch wichtig", weiß Timo Schneider. Vor allem in der Defensive habe seine Mannschaft gefühlt jedes Wochenende in einer anderen Formation gespielt.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren