„Unsere Vereine“: ASV Ihlpohl

Die Kultveranstaltung zum Jahresbeginn

Während viele Deutsche am Neujahrstag kaum vom Sofa hochkommen, steht beim ASV Ihlpohl traditionell am 1. Januar mit dem Neujahrsturnier bereits ein absolutes Jahreshighlight auf dem Programm.
28.04.2021, 09:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann
Die Kultveranstaltung zum Jahresbeginn

Jubelstürme am 1. Januar: Das verspricht das Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl. Diese Aufnahme von 2013 zeigt den Sieger Blumenthaler SV.

Sonja K. Sancken

Während viele Deutsche ein wenig verkatert am Neujahrstag kaum vom Sofa hochkommen und sich beim Thema Sport höchstens passiv dem Skispringen aus Garmisch-Partenkirchen widmen, steht beim ASV Ihlpohl traditionell am 1. Januar mit dem Neujahrsturnier für Fußball-Herrenmannschaften bereits ein absolutes Jahreshighlight auf dem Programm. Der Wettbewerb, zu dem der Ausrichter stets sieben weitere Mannschaften aus der Region einlädt, ist über die Jahre zu einer echten Kultveranstaltung geworden.

Regelmäßig nehmen neben dem ASV etwa die TuSG Ritterhude, SG Aumund-Vegesack, der Blumenthaler SV oder TSV Lesum-Burgdamm teil, weshalb jährlich 300 bis 400 Zuschauer das Treiben in der Moormannskamp-Halle verfolgen und dem Turnier eine stimmungsvolle Atmosphäre verleihen. Mindestens einen Monat Vorlauf braucht Organisator Thomas Lascheit, um mit seinem Helferteam hervorragende Rahmenbedingungen herzustellen.

Sein Vater Manfred initiierte bereits im Jahre 1980, damals ein wenig aus der Not geboren, die allererste Ausgabe. Denn zu jener Zeit wurde auf dem alten Ihlpohler Sportgelände ein Neubaugebiet errichtet, sodass man zwangsläufig vom Feld in die Halle ausweichen musste.

Was einst eher als Spaßveranstaltung mit Verkleidungen begann, besitzt heute einen durchaus ernsthaften Charakter. 2020 stemmte etwa der SV Grohn bei der 41. Austragung stolz den Siegerpokal in die Höhe. Wenn die Corona-Pandemie das Event im kommenden Jahr wieder zulassen sollte, ist der Termin für viele Fußballer und Fans bereits jetzt schon wieder fest gesetzt. Auch dann dürften die Feierlichkeiten wie in jedem Jahr erneut bis in die frühen Morgenstunden andauern.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+