Fußball-Bezirksliga Ein 1:1 als vielversprechender Neustart der TuSG Ritterhude

Kaum Alternativen, aber mit ganz viel Herz hat die TuSG Ritterhude gegen Hülsen einen Punkt erkämpft. Lange durften die Gäste sogar auf einen Sieg hoffen.
07.08.2022, 19:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein 1:1 als vielversprechender Neustart der TuSG Ritterhude
Von Thorin Mentrup

Ritterhude. Es war die erste echte Nagelprobe für die Bezirksliga-Fußballer der TuSG Ritterhude – und das unter ganz schwierigen Vorzeichen: Viele Leistungs- oder auch (neue) Hoffnungsträger wie unter anderem Janluco Grove, Calvin Vrampe oder auch Chris Hybsz verpassten das erste Auswärtsspiel der Saison beim SV Vorwärts Hülsen, das Trainerteam um Chefcoach Richard Sass und Co-Trainer Timo Schneider hatte kaum Alternativen. Und doch erkämpften sich die Hammestädter beim hochgehandelten Vorjahresdritten ein 1:1 (0:0)-Unentschieden. Lange Zeit hatten sie sogar den Sieg vor Augen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren