TuSG Ritterhude II - TSG Wörpedorf 0:1

Leonard Behrens wird zum TSG-Matchwinner

Nach etwa 70 Minuten beschlich Maik Machnacz, den Trainer der TuSG Ritterhude II, im Kreisligaspiel gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf ein Gefühl, das kurze Zeit später Realität werden sollte.
20.10.2020, 09:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Timo Flathmann

Ritterhude. Nach gut 70 Minuten beschlich Maik Machnacz, den Trainer der TuSG Ritterhude II, im Kreisligaspiel gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf ein Gefühl, das kurze Zeit später Realität werden sollte: „Ab diesem Zeitpunkt war irgendwie klar, dass die Mannschaft, die das 1:0 macht, auch als Sieger vom Platz gehen wird“, berichtet Machnacz, der sich der TSG am Ende tatsächlich mit 0:1 geschlagen geben musste.

Sein Gegenüber, Gästecoach Gregor Schoepe, konnte dieses Gefühl bestätigen und freute sich über den Siegtreffer von Leonard Behrens aus der 75. Minute. „Das hat er sich verdient, und das hat mich sehr gefreut“, sagte Schoepe, der allerdings von keinem schönen Kreisligaspiel sprach. Seine Mannschaft hatte viele Ausfälle zu kompensieren und dementsprechend ein wenig die Herangehensweise geändert: „Es war ein bisschen Not gegen Elend. Aber es war genau das, was wir wollten. Wir wollten um jeden Preis gewinnen, auch wenn es nicht ansehnlich ist.“ Ritterhude zeigte sich aggressiv in den Zweikämpfen und hatte durch Kristof Grahl sowohl in der ersten Halbzeit als auch kurz vor Schlusspfiff gute Gelegenheiten.

Lesen Sie auch

Doch auch Wörpedorf hatte Chancen, wenngleich diese auf beiden Seiten letztlich Mangelware waren. „Beide Abwehrreihen haben wenig zugelassen“, gab Machnacz zu Protokoll. Jannes Werk konnte schließlich über die rechte Seite durchbrechen, noch einen Gegenspieler ausspielen, und auf Behrens querlegen, der das Tor des Tages erzielte. Die Schoepe-Elf grüßt damit weiterhin von der Tabellenspitze und holte sich ein Lob ihres Trainers ab: „Wir wollten kämpfen und sicher stehen, und das haben wir sehr gut gemacht.“

Lesen Sie auch


TuSG Ritterhude II – TSG Wörpedorf-G.-E. 0:1 (0:0)

TuSG Ritterhude II: Schrage; Bortmann, Sulinski, K. Grahl, T. Grahl, Arenthold (80. Acolatse), Jahn, Koch (67. Plasa), Borner, Marowski, Ringe

TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf: Goldschmitt; Kolpin, Schnackenberg, Schulze, Worthmann, Werk, Schnakenberg, Marks, L. Behrens, Kück (90. Naurath), J. Behrens (67. Helvogt)

Tore: 0:1 Leonard Behrens (75.)

Schiedsrichter: Christopher Biermann

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+