Zehn Fragen Geld in Ritterhudes Sportstätten stecken

Hans-Günther Teute hat seit 1974 bis zu seiner Pensionierung 2009 für die Gemeinde Ritterhude gearbeitet. Bevor er Kämmerer wurde, war er Kaufmann. Heute hat er für die Redaktion zehn Fragen beantwortet.
21.05.2019, 14:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Geld in Ritterhudes Sportstätten stecken
Von Antje Borstelmann
Welches Thema beschäftigt Sie zurzeit am meisten?

Hans-Günther Teute : Veränderung der Parteien-Landschaft und Folgen der Globalisierung

Was lesen Sie im Moment?

Ich lese jeden Tag aufmerksam die Lokalpresse und das Weltgeschehen in der Weltpresse. Nebenbei bin ich zurzeit damit beschäftigt, die Bücher, die ich in letzter Zeit geschenkt bekommen habe, durchzulesen.

Wir stocken den Etat Ihrer Heimatgemeinde um eine Million Euro auf und Sie dürfen das Geld ausgeben. Was machen Sie damit?

Abbau des Investitionsstaus der vorhandenen Sportstätten.

Wo verbringen Sie am liebsten einen Sonntagnachmittag?

Zusammen mit meiner Frau eine Radtour oder einen Spaziergang unternehmen.

Welche Schlagzeile würden Sie gern mal in der Zeitung lesen?

Die AfD wird wegen Volksverhetzung als Partei nicht mehr zugelassen.

Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gern einmal essen gehen ?

Mit dem Trainer des SV Werder Bremen, Florian Kohfeldt.

Was wollten Sie als Kind einmal werden?

Wahrscheinlich hat mich ein Kaufmannsladen als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum dazu inspiriert: mein erster Berufswunsch war Kaufmann.

Was war die erste Schallplatte oder CD, die Sie sich gekauft haben?

Das weiß ich nicht mehr genau. Aber es kann eigentlich nur Elvis, Conny Froboess oder Peter Kraus gewesen sein.

Was bereuen Sie, in Ihrem Leben bisher nicht getan zu haben?

Eigentlich erfüllt mich mein bisheriges gemeinsames Leben mit meiner Frau mit großer Zufriedenheit. Wenn ich etwas bewegen oder verhindern konnte, habe ich das auch getan. Wenn nicht, hätte ich es vielleicht mehr versuchen sollen.

Vervollständigen Sie bitte folgenden Satz: Ich hasse es, wenn ….

… ich zum Beispiel beim Arzt oder Einkaufen warten muss.

Info

Zur Person

Hans-Günther Teute (73)

ist verheiratet und Vorsitzender des Heimatvereins Platjenwerbe. Nach einer Kaufmannslehre hat er Betriebswirtschaft studiert und wurde Kämmerer in Ritterhude. 2009 ging er in Pension.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+