Handball-Bremenliga Aufsteiger TuSG Ritterhude muss sich nur knapp beugen

Das Spiel hätte auch unentschieden oder sogar mit einem Sieg für die TuSG Ritterhude ausgehen können, meinte TuSG-Trainer Katrin Harjes. Am Ende verlor der Aufsteiger gegen HSG Delmenhorst III aber mit 29:30.
26.09.2022, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Ritterhude. „Das Glück war einmal nicht auf unserer Seite“, bedauerte die Trainerin der TuSG Ritterhude, Katrin Harjes, nach der 29:30 (16:16)-Heimniederlage in der Handball-Bremenliga der Männer gegen die HSG Delmenhorst III. Jeder Ball sei von beiden Teams hart umkämpft gewesen. „Und am Ende hatte Delmenhorst III die glücklichere Hand beim Torerfolg“, stellte Harjes fest.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren