Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 Haskamp erwartet kein Offensiv-Spektakel

Durch einen fulminanten Saisonstart hat sich die bisher ungeschlagene TuSG Ritterhude den Respekt der Konkurrenz in der Fußball-Bezirksliga 3 bereits zu diesem frühen Zeitpunkt erspielt.
13.09.2019, 18:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk

Ritterhude. Durch einen fulminanten Saisonstart hat sich die bisher ungeschlagene TuSG Ritterhude den Respekt der Konkurrenz in der Fußball-Bezirksliga 3 bereits zu diesem frühen Zeitpunkt erspielt. Auch im Spiel beim Tabellenzehnten 1. FC Rot-Weiß Achim (So., 15 Uhr, Schulzentrum Bierden) stellen sich die Hammestäder dementsprechend auf einen vorsichtigen Gegner ein – obwohl Partien mit Achimer Beteiligung in dieser Spielzeit zumeist echte Offensivspektakel waren (5,75 Tore im Schnitt). „Gegen uns werden sie aber vermutlich eher defensiv agieren. Das macht es nicht leichter für uns, aber sie berauben sich damit auch ihrer Stärke. Wir müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und unsere Leistung über die gesamten 90 Minuten abrufen“, fordert TuSG-Trainer Bastian Haskamp, der auf die verletzten Till Gerken und Paul Ihongbe verzichten muss.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+