Straßensperrung in Ritterhude Kleine Umleitung für Radfahrer

Bis mindestens Mitte November werden die Arbeiten am Knotenpunkt B 74 / L 151 in Ritterhude dauern. Auch Radfahrer und Fußgänger müssen in dieser Zeit kleine Umwege in Kauf nehmen.
08.07.2019, 15:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kleine Umleitung für Radfahrer
Von Brigitte Lange

Ritterhude. Der Umbau des Knotenpunktes Stader Landstraße / Neue Landstraße in Ritterhude zieht Behinderungen im Straßenverkehr nach sich. Allerdings sind vor allem motorisierte Fahrzeuge davon betroffen (wir berichteten). Fahrradfahrer, so ergab eine Nachfrage bei der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, können die Baustelle an der B 74 (Stader Landstraße) in beide Fahrtrichtungen passieren. Um auf die Neue Landstraße (L 151) zu gelangen, müssten Radfahrer und Fußgänger indes einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, teilt die Behörde mit. Sie werden durch einen kleinen Stichweg, eine Verlängerung der Ahornstraße zur B 74, zur Neuen Landstraße geführt und können ab da in Richtung Böcklerallee, Berliner Straße und Riesstraße weiterfahren. Diese Umleitung für Radfahrer und Fußgänger sei ausgeschildert, so die Landesbehörde. Die Zuwegung zu den Anliegergrundstücken an der Neuen Landstraße sei für die Dauer der Bauarbeiten eingeschränkt möglich. Fragen dazu könnten die Anlieger jedoch mit der bauausführenden Firma direkt vor Ort klären.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+