Fußball-Kreisliga

Platzverweis trübt Platjenwerbes 5:1

Klar gewonnen, ja. Aber bei der SG Platjenwerbe war noch viel Luft nach oben zu sehen. Zudem ärgerte sich Coach Jan-Hendrik Bosse über einen unnötigen Platzverweis.
13.10.2020, 13:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Platjenwerbe. Die SG Platjenwerbe bezwang den 1. FC Osterholz-Scharmbeck deutlich mit 5:1. „Fußballerisch war es gar nicht so gut“, hatte SGP-Trainer Jan-Hendrik Bosse in der Partie im Stadion Moormannskamp trotz des klaren Ergebnisses doch einige Defizite ausgemacht.

Die Gäste aus der Kreisstadt erarbeiten sich zwar auch ihre Möglichkeiten, offenbarten im Torabschluss aber wenig Kaltschnäuzigkeit. Marcel Wilpert legte mit Freistößen aus dem Halbfeld das 1:0 durch Gavin Bergmann (13.) und das 2:0 durch Tom Schäfer (36.) auf. Tom Schäfer vollendete per Kopf. Tom Schäfer (53.), Andre Niedzulka (60.) und Can Kur (66.) schraubten das Ergebnis nach der Pause in die Höhe. Andre Niedzulka versenkte einen an Matteo Beck verursachten Foulelfmeter. Daniel Lenk gelang gegenüber per Kopf mit dem 5:1 nur noch eine leichte Resultatsverbesserung für die Kreisstädter (81.). „Wir sind spielerisch gut dabei. Das Ergebnis ist um zwei Tore zu hoch ausgefallen“, befand Gäste-Coach Arne Heitmann. Sein Fett weg bekam derweil ein Platjenwerber. Henrik Gerken handelte sich beim Stand von 5:0 die Ampelkarte ein (76.). „Da bin ich sauer drüber. Das war so was von unnötig“, tadelte Bosse seinen Innenverteidiger.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+