Eigentümer setzt auf Politik Villa stellt Unternehmer vor Probleme

2017 stellte Jan-Gerd Kröger der Politik erstmals seine Sanierungspläne für eine Villa in Ritterhude vor. Warum diese bisher nicht realisiert wurden, erklärte er nun im Bauausschuss der Kommune.
03.12.2022, 10:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Villa stellt Unternehmer vor Probleme
Von Brigitte Lange

Ritterhude. Mehr als fünf Jahre sind vergangen, seit Jan-Gerd Kröger seine Pläne für die alte Villa auf dem Grundstück Fergersbergstraße 11 dem Ritterhuder Bauausschuss vorgestellt hat. Seitdem dämmert das um 1902 erbaute, einst schmucke Prachtgebäude unbewohnt hinter einem Bauzaun vor sich hin. "Nach dem ersten Rückenwind haben wir damals für unsere Pläne viel Gegenwind bekommen", erklärte der Bremer Bauunternehmer den heutigen Bauausschuss-Mitgliedern. Mit einem neuen Entwurf wollen er und seine Familie nun einen neuen Versuch starten. Ihre Hoffnung setzen sie auf das Gewicht, das die Gemeinde Ritterhude inzwischen dem Klimaschutz beimisst. Stichwort: Klimaschutzkonzept.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren