Hamme-Forum Ritterhude Stelldichein der Comedians

Mitte Oktober beginnt im Hamme-Forum in Ritterhude das Herbstprogramm. Es sind ein paar bekannte Namen mit dabei.
04.09.2018, 19:33
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Stelldichein der Comedians
Von Brigitte Lange

Landkreis Osterholz. Die Sommer-Pause ist so gut wie vorbei. Nur noch wenige Wochen, dann startet das Hamme-Forum sein Herbst- und Winterprogramm. Fünf Events stehen im vierten Quartal bereits fest. Den Auftakt macht Jens Wagner am Sonnabend, 13. Oktober. Der Comedy-Landwirt kommt mit seinem Stück „Dat Leben twüschen Melktähn und Gebiss“ nach Ritterhude. Bekannt ist Wagner vielen Comedy-Fans aus dem NDR-Fernsehen als Kultmoderator Wilhelm Wuttke und durch sein voriges Comedy-Programm „Worüm ik noch een Fru afkregen heff“.

Wenige Tage später, am 18. Oktober, steigt der Kabarettist Wilfried Schmickler auf die Bühne des Hamme-Forums und erklärt, warum es „Kein Zurück“ mehr gibt. Veranstalter-Angaben zufolge richtet Schmickler den Blick seines Publikums nach vorn: „Deutschland im Aufbruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Die als Glückspilze verkleideten Mitarbeiter des Heimat-Ministeriums verteilen Gutscheine für Rückfahrkarten, Traumreisen in die Vergangenheit. Nostalgie-Trips in die Welt von Vor-vor-Gestern ... Aber es gibt kein neues Leben im Alten und kein trautes Heim im untergegangenen Reich. Es gibt kein Zurück.“ „Schönen Gruß, ich komm zu Fuß“ heißt es am Donnerstag, 8. November, im Hamme-Forum. So nämlich kündigt der Bielefelder Ingo Oschmann seinen Auftritt in Ritterhude an. Im Gepäck hat er das „Beste und Schönste aus 25 Jahren Bühne“. Konkret bedeutet dies: Impro, Stand-up, Zauberei und den einen oder anderen leiseren Ton. Denn Oschmann ist vielseitig, er ist Comedian, Zauberer, Schauspieler, Moderator, Texter und Regisseur.

Nur einen Tag später, am 9. November, schaut der Kabarettist Jochen Malmsheimer im Veranstaltungszentrum vorbei. In seinem Programm „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“ nimmt er die „bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung" der Gesellschaft aufs Korn.

Humor und Witz bringt schließlich die Figur Werner Momsen in die vorweihnachtliche Zeit. Denn die Frage, die er seinem Publikum in seiner Weihnachtsshow im Hamme-Forum am 12. Dezember stellen wird, lautet: Weihnachten steht vor der Tür. Stehen lassen oder rein lassen? Die Antwort von Momsen darauf scheint klar zu sein: rein lassen. Denn er liebt Weihnachten, schüttelt den Kopf darüber, was die Menschen daraus gemacht haben und ist auf der Suche nach dem Weihnachtsgefühl.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr; Einlass ist jeweils ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der WÜMME-ZEITUNG, Hauptstraße 87 in Lilienthal sowie in der Geschäftsstelle des Hamme-Forums an der Riesstraße in Ritterhude.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+