Gerichtsverhandlung in Hamburg

Stunde der Wahrheit für die Ritterhude Badgers

Es ist so weit: Der leidenschaftlich geführte Kampf der Ritterhude Badgers geht in die entscheidende Runde – an diesem Freitag steht für die Hammestädter nicht weniger als die eigene Zukunft auf dem Spiel.
30.01.2020, 14:40
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jan-Henrik Gantzkow
Stunde der Wahrheit für die Ritterhude Badgers

Jetzt wird es ernst für die Footballer der Ritterhude Badgers.

Tobias Dohr

Ritterhude. Es ist so weit: Der leidenschaftlich geführte Kampf der Ritterhude Badgers geht in die entscheidende Runde – am heutigen Freitag steht für die Hammestädter nicht weniger als die eigene Zukunft auf dem Spiel.

Ab 14.30 Uhr wird vor dem Hamburger Landgericht darüber entschieden, ob der Lizenzentzug der „Dachse“ durch den Verband unrechtmäßig war und ob sie in der kommenden Spielzeit in der Regionalliga Nord antreten dürfen. Zur Erinnerung: Vor wenigen Wochen waren die American Footballer urplötzlich in die Oberliga eingegliedert worden, in der Folge wurde nach Protesten der Ritterhuder sogar die Lizenz entzogen (wir berichteten). Die Hintergründe und vor allem das zumindest fragwürdige Vorgehen des Verbandes schlugen hohe Wellen, vor allem weckte es aber den Kampfgeist der Badgers-Offiziellen.

Lesen Sie auch

Gemeinsam mit dem renommierten Rechtsanwalt Lars Figura wurde gegen die zweifelhaften Entscheidungen geklagt, auch die allgemeine Benachteiligung von ländlichen Regionen ist dabei ein Punkt in der Klageschrift, die der Redaktion vorliegt. Da der Ausgang des Prozesses Sportvereine in der gesamten Republik betreffen dürfte, geht es um weit mehr als nur die Ligazugehörigkeit der Ritterhuder.

Deutlich wird diese Tatsache auch durch die Unmengen an unterstützendem Feedback, die zuletzt am Moormannskamp eintrafen: „Wir haben wirklich aus ganz Deutschland Rückmeldungen und Solidarität erhalten. Das ist schon beeindruckend“, erklärt der Vorsitzende Holger Bürger. Der geht dabei selbstbewusst in die Verhandlung und glaubt an ein schnelles Urteil zugunsten seines Klubs: „Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass wir Recht bekommen und in der Regionalliga starten dürfen“, zeigt sich Bürger optimistisch. Eine rasche Entscheidung ist aber auch nötig, schließlich befasst sich der Verband schon an diesem Wochenende mit der künftigen Ligeneinteilung.

Lesen Sie auch

Da könnte es im Falle eines Ritterhuder Erfolges noch einmal richtig spannend werden, beispielsweise könnten die traditionsreichen Hamburg Blue Devils doch noch absteigen. Wahrscheinlicher wäre aber wohl eine Aufstockung der Liga, eine Entscheidung, mit der man im Lager der Badgers gut leben könnte. Der Blick richtet sich nun aber erst mal in Richtung Elbe, wo heute Nachmittag die Stunde der Wahrheit schlägt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+