Tischtennis-Bezirksliga „Zebras“ schwächeln im fünften Satz – und spielen nur 8:8

Der FC Hambergen II hat zum Abschluss der Hinrunde noch einen überraschenden Punktverlust beim ATSV Sebaldsbrück II zugelassen. Auch Ritterhude II hätte eigentlich ein besseres Ergebnis erzielen können.
23.11.2022, 15:35
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Ritterhude/Hambergen. In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren hat  der FC Hambergen II zum Abschluss der Hinrunde noch einen überraschenden Punktverlust beim ATSV Sebaldsbrück II zugelassen. Beim 8:8 vergaben die „Zebras“ reihenweise Chancen im fünften Satz. Auch die TuSG Ritterhude II bewies in vielen Duellen bei der SG Findorff keine Nervenstärke, verlor dann aber letztlich deutlich mit 1:9.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren