Tischtennis-Bezirksoberliga Warum der Überraschungspunkt Ritterhude nicht komplett glücklich macht

Gegen den Tabellenzweiten fahren die Hammestädter ein Unentschieden ein. Ein sehr beachtliches Ergebnis - das die TuSG aber nicht ausschließlich strahlend zurückließ.
29.11.2022, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jan-Henrik Gantzkow

Ritterhude. Zum Abschluss der Hinserie haben die Tischtennis-Herren der TuSG Ritterhude in der Bezirksoberliga West einen überraschenden Punktgewinn gefeiert: Gegen den Tabellenzweiten MTV Elm erspielten sich die Hammestädter ein 8:8, profitierten dabei aber auch vom Ausfall der gegnerischen Nummer eins. Trotz des Unentschiedens war TuSG-Spielführer Frank Mühlmann im Anschluss nicht wirklich zufrieden: „Wenn man den Spielverlauf sieht, dann müssen wir hier eigentlich gewinnen“, so Mühlmann.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren