Tischtennis-Verbandsliga TuSG Ritterhude startet in die Saison mit 13-jähriger Debütantin

Die TuSG Ritterhude hat bereits mit Laurin Struß bewiesen, hoffnungsvollen Talenten aus der Regionen den nächsten Schritt zu ermöglichen. Nun schließt sich die jüngere Schwester Leni dem Verein an.
30.09.2022, 16:56
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FRank Mühlmann

Ritterhude. Die Tischtennis-Damen der TuSG Ritterhude gehen diesmal ohne Kampfansage an die Konkurrenz in die neue Saison. Am Ende soll möglichst ein sicherer Mittelfeldplatz in der Verbandsliga für die Hammestädterinnen herausspringen. Um dieses Ziel zu erreichen, plant das Team um Spitzenspielerin Katharina Wrieden einen Auftaktsieg im Derby gegen Tabellenschlusslicht FC Hambergen in der heimischen Riesturnhalle am Sonnabend ab 14 Uhr fest ein. Eine erst 13-Jährige wird dabei ihr Debüt feiern, denn wieder einmal hat das Team der TuSG im Sommer ein neues Gesicht bekommen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren