U15-Bezirksliga Lüneburg TuSG Ritterhude bricht am Ende ein – 1:9 gegen den FC Verden 04

Zunächst deutete wenig darauf hin, dass die Partie der TuSG Ritterhude einen solchen Ausgang nehmen würde. Beim FC Verden 04 brachen aber zum Schluss alle Dämme.
05.10.2022, 15:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Ritterhude. Der TuSG Ritterhude wurden beim Tabellenzweiten FC Verden 04 deutlich die Grenzen aufgezeigt. Die 1:9-Klatsche deutete sich in der ausgeglichenen Anfangsviertelstunde allerdings nicht an, zwei Einzelaktionen sorgten dann für eine 2:0-Pausenführung der Gastgeber. Als Moritz Holzhauer in der zweiten Hälfte aus der Distanz sehenswert den gegnerischen Keeper zum 1:3 überwand, hoffte die Elf um Kapitän Tim Völker noch auf eine erfolgreiche Aufholjagd. Ein weiteres Gegentor und ein eigener, durch eine Abseitsstellung aberkannter Treffer brachen letztlich aber den Ritterhuder Widerstand. „Das hohe Endergebnis spiegelt den Spielverlauf jedoch nicht ganz wider“, merkte TuSG-Trainer Stefan Reich an, der kurzfristig auf Stammspieler Luiz Krückemeier verzichten musste.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren