TuSG Ritterhude

Ermittlungen gegen ehemaligen Jugendtrainer

Einem ehemaligen Jugendtrainer der TuSG Ritterhude wird vorgeworfen, über mehrere Jahre hinweg Film- und Fotoaufnahmen aus der Dusche und der Umkleidekabine angefertigt zu haben.
19.11.2020, 08:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ermittlungen gegen ehemaligen Jugendtrainer
Von Dennis Schott

Landkreis Osterholz. Einem ehemaligen Jugendtrainer der TuSG Ritterhude wird vorgeworfen, über mehrere Jahre hinweg Film- und Fotoaufnahmen aus der Dusche und der Umkleidekabine angefertigt zu haben. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen ermittelt. Laut einer Vereinsmitteilung geht der Klub davon aus, dass es vonseiten des ehemaligen Trainers keinerlei körperliche Übergriffe gegeben hat. Gleichzeitig bricht der Verein eine Lanze für seine Übungsleiter: „Wir möchten betonen, dass die ehrenamtlichen Übungsleiter […] das volle Vertrauen in der Arbeit mit unseren Mitgliedern genießen.“ Mit Blick auf das laufende Verfahren gab es darüber hinaus keine weitergehende Stellungnahme von Vereinsseite und Staatsanwaltschaft.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+