TuSG Ritterhude Auch vor Hülsen-Spiel personelle Engpässe

Sollte die TuSG Ritterhude tatsächlich beim SV Vorwärts Hülsen antreten können, so wären die personellen Vorzeichen "nicht bedeutend besser" als vor Wochenfrist, wie Trainer Richard Sass verrät.
10.02.2022, 12:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Auch vor Hülsen-Spiel personelle Engpässe
Von Tobias Dohr

Bezirksliga 3: Sollte die TuSG Ritterhude tatsächlich beim SV Vorwärts Hülsen antreten können, so wären die personellen Vorzeichen "nicht bedeutend besser" als vor Wochenfrist, wie Trainer Richard Sass verrät. Weiterhin hat seine Mannschaft mit Corona-Quarantänen zu kämpfen, die Trainingsbeteiligung sei deshalb "an der untersten Grenze". Nichtsdestotrotz würden in Hülsen ausreichend Spieler zur Verfügung stehen, Stand Donnerstagnachmittag 15 an de Zahl. "Wir fahren deshalb auch mit Vorfreude dorthin", ergänzt Richard Sass, der zwar momentan in der Trainingsgestaltung stark eingeschränkt ist, sich aber dennoch freuen würde, wenn es denn endlich wieder um Punkte geht. In Hülsen erwartet der TuSG-Coach eine spielstarke  Formation, gegen die seine Mannschaft nach dem ärgerlichen 0:1 im Hinspiel noch eine Rechnung offen hat.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren