U14-Bezirksliga Lüneburg Kwoczala beruhigt die Nerven bei Ihlpohls Auftaktsieg

Der Auftakt ist gemacht: Der ASV Ihlpohl setzte gleich zum Saisonstart ein Ausrufezeichen und setzte sich beim FC Verden 04 mit 3:0 durch - am Ende hätten die Gelb-Roten sogar deutlich höher gewinnen können.
07.09.2022, 13:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Ihlpohl. Durch einen verdienten 3:0-Auswärtserfolg beim FC Verden 04 hat der ASV Ihlpohl gleich einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Die offensichtliche Anfangsnervosität legten die Gelb-Roten nach der frühen Führung ab, als Gianluca Kwoczala von der rechten Strafraumkante traf. Die fortan dominante Spielweise spiegelte sich nach einer halben Stunde auch im Ergebnis wider, weil Leo Bieger ein Dribbling mit dem 2:0 krönte. In der zweiten Hälfte sorgte Felix Schmidt per verwandeltem Handelfmeter für die Vorentscheidung. Der ASV verpasste in der Schlussphase gar einen echten Kantersieg. Phil Vette, Jonas Zerhusen und Gianluca Kwoczala trafen allesamt nur das Aluminium. „Wir können unheimlich zufrieden mit der Leistung der Mannschaft sein. Das war ein super Auftakt“, schwärmte Ihlpohls Trainer Gunnar Vette.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren