U17-Landesliga Lüneburg 2:1 gegen Rotenburg: Ritterhude besteht Härtetest

Der Tabellenführer beißt sich gegen den RSV erfolgreich durch. Vor allem kämpferisch überzeugen beide Mannschaften, ehe der Kapitän der TuSG aufdreht.
27.09.2022, 17:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Ritterhude. Mit zahlreichen Paraden hat Torwart Fynn Lukaschek den 2:1-Heimsieg seiner TuSG Ritterhude gegen den Rotenburger SV festgehalten. Es wurde die erwartet schwere Aufgabe für die Hammestädter, beide Teams zeigten sich kämpferisch von ihrer besten Seite. Spielerische Höhepunkte blieben dadurch allerdings lange Mangelware. Erst nach der Pause sorgte Moritz Hüneke für die entscheidenden Durchstöße. Seine scharfe Hereingabe von der rechten Seite schloss Nick Thies per Flachschuss ins lange, untere Eck ab. Gut zehn Minuten später passte Ritterhudes Kapitän quer auf Niels Bernhardt, der aus 16 Metern zum 2:0 traf. Postwendend leisteten sich die Gastgeber jedoch eine Unachtsamkeit, die zum Anschlusstreffer führte. In der Schlussviertelstunde kam noch einmal Hektik auf, doch der Tabellenführer überstand die letzten Minuten schadlos.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren