SV Löhnhorst "Eine Charakterfrage": Antreten ist das Hauptziel

Gegen Bassen waren sie nur zu neunt und mussten die Partie kampflos abtreten. Das soll den Fußballern des SV Löhnhorst gegen den MTSV Selsingen nicht passieren.
21.04.2022, 15:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Bezirksliga 3, Abstiegsrunde: Das Hauptziel des SV Löhnhorst ist klar formuliert: antreten. Nachdem die personelle Not zuletzt so groß geworden war, dass die Schwarz-Weißen das Auswärtsspiel beim TSV Bassen kampflos abgeben mussten, hofft Trainer Torsten Kentel nun darauf, mit seiner Mannschaft die Reise zum MTSV Selsingen antreten zu können. "Stand jetzt ist es so, dass wir spielen können", sagt er. Zuletzt seien immerhin zwölf Spieler beim Training gewesen. Wobei der Coach auch weiß, wie schnell sich die Lage wieder verschlechtern kann. Erst einmal aber bleibt er zuversichtlich. Trotz aller sportlichen und personellen Rückschläge wollen die Gäste weiterhin nicht aufstecken. "Das ist auch eine Charakterfrage, auch wenn es aktuell nicht so viel Spaß macht", findet Kentel. Ganz besonders bei einer so langen Anfahrt wie nach Selsingen. Charakter hat seine Elf in dieser Saison unentwegt bewiesen, das hat sich allerdings selten in Punkten niedergeschlagen. Dabei sind die Unterschiede gerade zu den Teams in der Abstiegsrunde gar nicht so groß. Und deshalb fährt nach Selsingen auch die Hoffnung auf Zählbares mit. Aber Hauptsache der SVL kann überhaupt aufbrechen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren