SV Löhnhorst

Nach 1:6 im Hinspiel steht der Sinn nach Revanche

Torsten Kentel, Coach des SV Löhnhorst, muss im Vorfeld des Gastspiels beim TV Oyten keinerlei Motivationsarbeit bei seinem Team leisten.
14.10.2021, 16:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Bezirksliga 3, Staffel 2: Torsten Kentel, Coach des SV Löhnhorst, muss im Vorfeld des Gastspiels beim TV Oyten keinerlei Motivationsarbeit bei seinem Team leisten. Das Tabellenschlusslicht pocht vehement auf Wiedergutmachung für das schmerzhafte Hinspielerlebnis (1:6), als die Schwarz-Weißen mit katastrophalen ersten 20 Minuten sowie einer Reihe schwerwiegender Fehlpässe in die Saison starteten und Mitte der ersten Hälfte bereits hoffnungslos mit 0:4 zurücklagen. „Wenn wir diese Fehler nicht wiederholen, wird es diesmal auch eine ganz andere und deutlich engere Partie werden“, ist sich Torsten Kentel sicher. Personell gibt es beim SVL im Vergleich zur Vorwoche keine Veränderungen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren