Denkmalpflegepreis Eine Stippvisite mit Folgen

Torge Figge aus Schwanewede hat sein Herz für das Handwerk entdeckt. Der 19-Jährige Geselle hat ambitionierte Zukunftspläne.
29.11.2022, 12:10
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Daniela Schilling

Zu wenige Auszubildende und qualifizierte Mitarbeiter stehen immer mehr Arbeitenden gegenüber, die bald in den Ruhestand gehen werden. Besonders im Handwerk sinken die Bewerberzahlen seit Jahren stetig und Zehntausende Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt. Was besorgniserregend klingt, bietet jedoch all jenen, die sich für ein Handwerk entscheiden, Chancen. Eine solche ergriff der Schwaneweder Tischler Torge Fligge. Statt wie geplant auf Wanderschaft zu gehen, wurde der 19-jährige ausführender Geselle bei der Sanierung der Fenster und Türen des denkmalgeschützten Bahnhofs Blumenthal. Eine Arbeit, die im Rahmen des Bremer Denkmalpflegepreis ausgezeichnet wurde.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren