Gemeinde Schwanewede Der Friedwald soll wachsen

Die Nachfrage zur Bestattung im Friedwald ist konstant hoch. Deshalb wollen die Betreiber die Fläche im Brundorfer Forst jetzt um 16 Hektar erweitern.
02.11.2019, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Friedwald soll wachsen
Von Michael Brandt

Der Friedwald soll erweitert werden. Das wünschen sich die Friedwald GmbH und das Forstamt Harsefeld. Sie haben sich mit einem Antrag an die Gemeinde Schwanewede gewandt. Am Donnerstag, 14. November, soll der Planungsausschuss über das Vorhaben beraten.

2011 wurde der Friedwald Bremer Schweiz in Brundorf in Betrieb genommen. Wie den Schreiben an die Gemeinde Schwanewede zu entnehmen ist, handelt es sich offenbar um ein Erfolgsprojekt. „Der Standort wird außergewöhnlich gut angenommen. Die Nachfrage ist seit der Eröffnung in 2011 gleichbleibend hoch“, schreibt Forstamtsleiter Arne Riedel.

Der Friedwald befindet sich am Lehnstedter Weg, nördlich der Minigolfanlage Brundorf und des Naturfreundehauses. 40 Hektar Wald hat die Gemeinde hier als Friedhofsfläche gewidmet. Nach Aussage der Landesforsten ist inzwischen mehr als die Hälfte des Areals belegt. Die Prognose lautet: „Es ist zu erwarten, dass der verbleibende Flächenvorrat in etwa fünf bis sieben Jahren erschöpft ist und keine Bestattungsplätze mehr angeboten werden können.“ Dem Forstamt liegt nach eigener Aussage daran, erstens den Bestattungsbetrieb zu sichern und zweitens dem Wunsch der Menschen nach einer alternativen Bestattungsmethode gerecht zu werden.

Die Lösung des Forstamtes: Direkt nördlich an den Friedwald Bremer Schweiz schließt ein 16 Hektar großes Waldgrundstück an. Es lässt sich laut Arne Riedel mit seinem Baumbestand „zu einem attraktiven Bestattungswald entwickeln“. Außerdem ließe sich die vorhandene Infrastruktur nutzen, womit zum Beispiel die Parkplätze gemeint sind. Sollte ein vierter Parkplatz notwendig werden, schlägt die Forstverwaltung vor, ihn an der Ostseite des Areals anzulegen.

Befürchtungen, durch die größere Fläche könnte auch mehr Verkehr die Ruhe im Wald stören, teilt Riedel nicht: „Durch die Erweiterung ist nicht mit erhöhtem Verkehrsaufkommen im Wald zu rechnen, da sich die Zahl der Bestattungen und Baumauswahlen nicht vermehren wird.“ Die Fläche werde zunächst entwickelt und können dann in fünf bis sieben Jahren genutzt werden. Das Forstamt bietet allerdings an, zwischen Brundorf und dem Naturfreundehaus in Absprache mit der Gemeinde zwei Ausweichbuchten für Autos anzulegen. Das erleichtere den Begegnungsverkehr auf dieser Strecke. Mit einer ähnlichen Regelung habe das Forstamt beim Friedwald bei Bad Bederkesa gute Erfahrungen gemacht.

Das Unternehmen Friedwald betreibt nach eigenen Angaben inzwischen 68 Standorte in ganz Deutschland. Knapp 120 000 Beisetzungen haben stattgefunden, seit im November 2001 der erste Friedwald bei Kassel eröffnet worden ist. Es sei der erste Bestattungswald in Deutschland gewesen. Friedwald beschäftige in der Verwaltung und Kundenbetreuung rund 130 Personen, dazu kommen etwa 140 Förster, die sich um die Standorte kümmern, Führungen anbieten und Kunden bei der Bauauswahl begleiten.

Sollte die Politik der Erweiterung der Friedhofsfläche unter Bäumen zustimmen, müssen noch die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. So müsste beispielsweise ein regulärer Bauantrag für die neue Fläche gestellt und beraten werden. Außerdem müssten die Verträge zwischen der Gemeinde, dem Forstamt Harsefeld und der Friedwald GmbH überarbeitet werden.

Der Planungsausschuss der Gemeinde befasst sich am Donnerstag, 14. November, ab 17 Uhr mit dem Thema, Vertreter der Antragsteller wollen die Pläne erläutern. Der Ausschuss tagt im Rathaus, Damm 4, und soll eine Empfehlung abgeben, wie weiter verfahren wird. Ferner stehen die Ziele und Kennzahlen des Doppelhaushaltes 2020/2021 auf der Tagesordnung sowie ein Antrag auf die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 80A „Bahnhofstraße“ der Ortschaft Beckedorf. Wie üblich schließt sich am Ende der Tagesordnung eine Einwohnerfragestunde an.

Wer den Friedwald in der Bremer Schweiz kennenlernen möchte, der kann am Sonnabend, 9. November, um 14 Uhr an einer Führung teilnehmen. Interessierte können sich online auf www.friedwald.de unter Waldführungen anmelden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+