Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3

FC Hansa Schwanewede schnappt sich Shaban Shabanaj

Dieser Wechsel soll Stabilität in die Abwehr bringen: Shaban Shabanaj verlässt die SG Aumund-Vegesack und wechselt zum FC Hansa Schwanewede.
04.02.2020, 14:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
FC Hansa Schwanewede schnappt sich Shaban Shabanaj

Durch Shaban Shabanaj soll die Defensive stabiler werden.

Christian Kosak

Schwanewede. Der FC Hansa Schwanewede hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 noch einmal verstärkt. Mit Shaban Shabanaj vom Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack kommt in der Winterpause ein Mann für die Defensive. „Wir brauchen hinten eine bessere Körper- und Ansprache. Shaban weist hinten eine große Routine auf. Wir hoffen, dass er der Mannschaft deshalb helfen kann“, erklärte FC-Coach Andreas Dirks.

In der ersten Saisonhälfte in der Bremen-Liga war der 31-Jährige nur auf vier Einsätze und insgesamt 115 Minuten Spielzeit gekommen. Daher suchte der Innenverteidiger nun eine neue Herausforderung. Zuvor hatte Shabanaj unter seinem Bruder Gino Shabani als Trainer beim damaligen Landesligisten TSV Lesum-Burgdamm gekickt. „Wir haben gerade in der Defensive unsere Probleme. Da könnte Shaban genau der richtige Mann für uns sein“, sagte Dirks.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+