Fußball-Bezirksliga Lüneburg 3 Der SV Löhnhorst will auch den FC Hambergen ärgern

Spitzenreiter Hülsen hat der SV Löhnhorst bereits ein Remis abgeknöpft. Jetzt will das Kellerkind auch dem FC Hambergen trotzen. Die "Zebras" wollen derweil endlich zurück in die Erfolgsspur.
06.09.2021, 15:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der SV Löhnhorst will auch den FC Hambergen ärgern
Von Thorin Mentrup

Bezirksliga 3, Staffel 2: Sowohl der SV Löhnhorst als auch der FC Hambergen spielten zuletzt unentschieden, allerdings war die Gemütslage danach komplett unterschiedlich: Während Löhnhorst nach dem ersten Punkt der Saison gegen Spitzenreiter Hülsen zufrieden war, hing den Hambergern das 3:3 gegen Visselhövede nach 3:0-Führung ebenso in den Knochen wie die Platzverweise von Luka Muskee und Thilo Röper. Im auf Wunsch der Löhnhorster auf Dienstag verlegten Duell, dessen Heimrecht zudem getauscht wurde, ist die personelle Situation "nach ganz schlimm jetzt nur noch schlimm", wie Löhnhorsts Co-Trainer Jan Haarde sagt, der den urlaubenden Torsten Kentel vertritt. Sprich: Es gab schon mehr Ausfälle beim SVL, doch zehn, elf Kicker fehlen immer noch. "Trotzdem sind wir konkurrenzfähig. Wir wollen an die Leistung vom Hülsen-Spiel anknüpfen und Hambergen ärgern", sagt Haarde. Unter der besonderen Flutlicht-Atmosphäre sei seine Elf umso heißer darauf, einem der Topteams der Liga ein Bein zu stellen. "Es ist etwas möglich", glaubt Haarde.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren