Fußball So plant der FC Hansa Schwanewede mit seinen vier Torhütern

Aus vier mach eins: Der FC Hansa Schwanewede hat im Tor ein Luxusproblem. Wie der Klub die Rückserie mit einem Quartett zwischen den Pfosten angehen will, verrät Timo Schneider.
28.01.2022, 10:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
So plant der FC Hansa Schwanewede mit seinen vier Torhütern
Von Thorin Mentrup

Schwanewede. Im vergangenen Frühjahr stand mit Yannick Sachau nur ein einziger Torhüter im Kader des Fußball-Bezirksligisten FC Hansa Schwanewede. Ganz schön wenig, um in eine Saison zu gehen. Es kam mit Timo Flathmann ein Bezirksliga-erproberter Neuzugang. Beide bilden ein Duo, das kaum Wünsche offen lässt. Und doch haben die Schwaneweder im Winter noch zwei weitere Torhüter in ihre Reihen geholt: Jan Studnitzky kam vom TSV Meyenburg II, Rajk Paulenz ist noch für die Hansa-A-Jugend spielberechtigt, rückt aber schon jetzt ins Herrenteam auf. Aus eins mach vier - aber was bedeutet das für die Rückserie? Wie plant Trainer Timo Schneider mit seinem Quartett zwischen den Pfosten?

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren