SV Löhnhorst Es geht nicht nur ums Selbstvertrauen

Ob sie wirklich spielen können, wird sich frühestens an diesem Freitag entscheiden. Klar ist aber: Wenn der Ball rollt, wollen die Fußballer des SV Löhnhorst mit einem Erfolgserlebnis ins Jahr starten.
10.02.2022, 16:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Es geht nicht nur ums Selbstvertrauen
Von Thorin Mentrup

Bezirksliga 3, Staffel 2: Ein bisschen Orientierung und ein bisschen Gefühl für die Automatismen haben die Fußballer des SV Löhnhorst beim 3:2-Testspielsieg über den SV Eintracht Aumund wiedergewonnen. "Das sah ganz ordentlich aus. Wir sind sehr glücklich, dass wir spielen konnten", sagt Trainer Torsten Kentel. Fragezeichen bleiben vor dem ersten Punktspiel des Jahres gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn dennoch. Weniger aus personeller, denn da ist lediglich der Ausfall von Timo Reinken (Achillessehnenriss) sicher, sondern mehr aus leistungstechnischer Sicht. Wie weit sein Team wirklich ist, vermag Kentel nicht genau einzuordnen. Dabei ist die Partie durchaus wichtig für den SVL, könnte der Gegner doch noch in die Abstiegsrunde rutschen. Es geht für die Gastgeber also nicht nur um Selbstvertrauen, sondern auch um potenzielle Punkte für den Klassenerhalt. "Wir gehen positiv ins Spiel und wollen gewinnen", sagt Kentel, dessen Elf zuletzt auf einem Ausweichplatz trainierte. Ob der Hauptplatz bereit ist für die Partie, ist äußerst fraglich. "Wir werden wahrscheinlich am Freitag schon eine Entscheidung treffen", so Kentel.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren