TSV Ottersberg - Hansa Schwanewede 7:2

Schneider-Team zahlt mächtig Lehrgeld

Viel Lehrgeld hat der Osterholzer Fußball-Bezirksligist FC Hansa Schwanewede im Freundschaftsspiel beim Landesligisten TSV Ottersberg gezahlt.
23.08.2020, 21:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken
Schneider-Team zahlt mächtig Lehrgeld

Das tat weh: Die Schwaneweder Bezirksliga-Kicker um Emil Tepper kassierten im Testspiel gegen Landesligist Ottersberg eine 2:7-Pleite.

Tobias Dohr

Schwanewede. Viel Lehrgeld hat der Osterholzer Fußball-Bezirksligist FC Hansa Schwanewede im Freundschaftsspiel beim Landesligisten TSV Ottersberg gezahlt. Beim Abpfiff von Schiedsrichter Daniel Ballin (TSV Etelsen) beanspruchten die Wümme-Kicker einen deutlichen und auch in der Höhe verdienten 7:2 (5:1)-Kantersieg für sich. Philipp Barnat und Jan Münster steuerten die beiden Ehrentreffer für die Schwaneweder bei.

Der TSV Ottersberg drückte mit dem ehemaligen VSK-Spieler Patrick Hirsch in der Startformation der Partie im ersten Durchgang klar seinen Stempel auf. Zumindest in der Anfangsphase hielten die Blau-Weißen den Flurschaden dabei aber noch in Grenzen. „Dann hat Ottersberg allerdings voll aufgedreht“, musste Gäste-Trainer Timo Schneider, der kurzfristig noch zwei personelle Absagen zu verkraften hatte, anerkennen. Hansa-Torwächter Jerome Schröder sah Angriff um Angriff auf sein Gehäuse zurollen. Der Landesligist wirbelte die Gäste-Verteidigung kräftig durcheinander.

Lesen Sie auch

Nach nur 38 Minuten war der Drops durch den 5:0-Spielstand praktisch bereits gelutscht. Dem Gastgeber gelang dabei per Diagonalball und Volleyschuss durch Bastian Falldorf zudem ein überaus sehenswertes und gleichermaßen fulminantes Tor. Für den Bezirksligisten ging es bis zum Ablauf der 90 Minuten schließlich nur noch um Schadensbegrenzung. Dies gelang dem Gast auch, allerdings schaltete der Landesligist auch ein bis zwei Gänge runter.

„Die Moral in der Truppe passt trotzdem. Die Spieler haben sich nicht gegenseitig angemault“, bekundete Schneider. Emil Tepper und Andre Ziegenbein lieferten jeweils eine Vorlage zu einem Hansa-Tor. Phillip Barnat setzte einen 16-Meter-Schuss präzise in den Winkel. Jan Münster vollendete per Lupfer.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+