SV Löhnhorst - VSK Osterholz-Scharmbeck Derby II: Zwei zuletzt siegreiche Teams kreuzen in Löhnhorst die Klingen

Der SV Löhnhorst möchte nur zu gerne den Schwung der Vorwoche, als es beim 4:1 in Oyten zum ersten Saisonsieg für den Aufsteiger reichte, daheim gegen den Kreisrivalen VSK Osterholz-Scharmbeck mitnehmen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken und Jan-Henrik Gantzkow

Bezirksliga 3, Staffel 2: Der SV Löhnhorst möchte nur zu gerne den Schwung der Vorwoche, als es beim 4:1 in Oyten zum ersten Saisonsieg für den Aufsteiger reichte, daheim gegen den Kreisrivalen VSK Osterholz-Scharmbeck mitnehmen. „Wir wollen die gute Leistung natürlich unbedingt bestätigen und versuchen, auch gegen den VSK alles rauszuhauen“, sagt Löhnhorsts Trainer Torsten Kentel vor dem dritten Heimspiel der Saison. Im personellen Bereich sind beim Aufsteiger keine großen Veränderungen gegenüber dem Erfolgserlebnis in Oyten zu erwarten. Allerdings stellen sich die Löhnhorster auf eine ziemlich diffizile Heimaufgabe ein. „Der VSK Osterholz-Scharmbeck hat eine junge, flinke Truppe“, begegnet Torsten Kentel dem kommenden Spielgegner mit einer gehörigen Portion Respekt.

Lesen Sie auch

Bei den Kreisstädtern ist die Stimmung unter der Woche naturgemäß ebenfalls gut gewesen, denn auch der VSK siegte zuletzt. Zwar war der 3:0-Derbysieg der Grün-Weißen gegen Pennigbüttel letztlich verdient, individuelle Patzer hätten die Kreisstädter dabei aber durchaus auch auf die Verliererstraße bringen können. „Ohne unseren Keeper Malte Vollstedt hätten uns diese Schnitzer wohl das Genick gebrochen. Unsere jungen Spieler dürfen natürlich Fehler machen, sie müssen aber auch daraus lernen“, sagt VSK-Coach Torsten Westphal. Andernfalls könnte es auch gegen den Aufsteiger eng werden. „Löhnhorst will bestimmt auch Fußball spielen, dennoch zeichnet sie in erster Linie eine massierte Defensive und darauf aufbauend ein gutes und schnelles Umschaltspiel aus“, weiß Westphal. Der VSK-Coach blickt trotz einiger Ausfälle selbstbewusst auf das Duell am Sonntag – deshalb sind die nächsten drei Zähler das klar formulierte Ziel.

Sonntag, 15 Uhr, Löhnhorst

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+