Grundschule Neuenkirchen Widerstand gegen Neubau-Verschiebung

Der Elternbeirat der Grundschule Neuenkirchen wehrt sich gegen Pläne der Gemeinde, den Neubau des Verwaltungstraktes zu verschieben. Wegen der Raumnot an der Schule fordert er eine Umsetzung in 2023.
19.01.2022, 17:30
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Widerstand gegen Neubau-Verschiebung
Von Gabriela Keller

Neuenkirchen. "Uns hat das kalt erwischt", sagt Schulleiterin Claudia Luer. Dass der weitere Ausbau der Grundschule Neuenkirchen verschoben werden soll, sorgt für Aufruhr in der Schule. Wie berichtet, soll für den Neubau des Verwaltungstraktes in diesem Jahr kein Geld in den Haushalt eingestellt werden. Die Gemeindeverwaltung hat der Politik vorgeschlagen, die Umsetzung der Baumaßnahmen auf 2024 zu verschieben. Schulleitung und Elternbeirat sind enttäuscht, damit hatten sie nicht gerechnet.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren