Einsatz in Schwanewede Hund führt Polizei zu Marihuana

Eigentlich wurden die Beamten gerufen, weil ein Hund im Mehrparteienhaus aggressiv wirkte. Dadurch stießen sie aber auf 37 Marihuana-Pflanzen und Aufzuchtutensilien.
15.08.2019, 17:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Iris Messerschmidt

Schwanewede. Bereits am frühen Sonntagmorgen des 11. August wurden Beamte der Polizei Osterholz zu einem Einsatz in ein Mehrfamilienhaus an der Danziger Straße gerufen. Das hat die Inspektion jetzt mitgeteilt. Dort sollte ein aggressiv wirkender Hund frei im Hausflur herumlaufen, hieß es in der Alarmierung. Laut Polizeibericht fanden die Beamten den Hund in einer Wohnung vor. Die Tür stand offen, der Hund hatte sich dorthin zurückgezogen.

Die Beamten trafen jedoch weder eine Person in der Wohnung an, noch konnten sie nachvollziehen, ob der Hund auch tatsächlich in die Wohnung gehörte. Da der Hund auf die Einsatzkräfte weiterhin aggressiv wirkte, wurde eine Diensthundeführerin hinzugezogen, die den Hund ohne Gefährdung für das Tier oder Dritte anleinen und aus der Wohnung bringen konnte.

Während der Vierbeiner zur Aufsicht bis zur Ermittlung des Besitzers an ein Tierheim übergeben wurde, hatte der Polizeibesuch in der Wohnung allerdings weitere Folgen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden erließ ein Richter im Bereitschaftsdienst am Amtsgericht in Achim einen Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung. In der Wohnung war der Beamtin nämlich Zubehör für eine Marihuana-Aufzucht aufgefallen, sodass die Staatsanwaltschaft informiert wurde. 37 mutmaßliche Marihuana-Pflanzen und Aufzuchtutensilien wurden bei der anschließenden Durchsuchung beschlagnahmt und bestätigten den Verdacht.

Die Polizei Osterholz hat nun die weiteren Ermittlungen gegen den bislang unbekannten Wohnungsinhaber aufgenommen. Während der Ermittlungen werden unter anderem die gesicherten Pflanzen in einem Labor untersucht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+