Geschäftsbericht: Jelitto-Star Lichterglanz für Bremen, Paris und Wacken

Seit 60 Jahren stellt Jelitto Star für Innenstädte, Shopping Malls und den Privatbedarf hochwertige Illuminationen und Beleuchtungen her. Auch ein Shopping-Center in Dubai hat der Familienbetrieb ausgestattet.
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Kristina Bumb

Beckedorf. Weihnachten und Lichterglanz – das gehört zusammen. Wenn Einkaufsstraßen, Häuser und Vorgärten im Advent nicht malerisch beleuchtet wären, würde den meisten Menschen etwas fehlen. Entsprechend hoch ist in der Vorweihnachtszeit die Nachfrage nach Lichterketten, strahlenden Sternen und glitzerndem Baumschmuck. Diese Erfahrung macht das Familienunternehmens Jelitto Star alljährlich. Denn seit 60 Jahren stellt es für Innenstädte, Shopping-Malls und den Privatbedarf hochwertige Illuminationen und Beleuchtungen her.

Im Corona-Krisenjahr freut sich so mancher besonders auf ein idyllisches Weihnachtsfest. Die Nachfrage von Privatkunden nach den Lichterketten, Leuchtsternen und Girlanden von Jelitto Star sei denn auch spürbar gestiegen. „Wenn bei uns die Tür offen steht, kommen gleich Kunden an, um sich das Sortiment anzugucken“, sagt Lisa Jelitto und lacht. Gemeinsam mit ihrem Vater Michael Jelitto und dessen Schwester Sabine Jelitto-Vodde leitet sie den Familienbetrieb in Beckedorf.

Anfang mit einem Stern

Die Gebäude und Hallen an der Bahnhofstraße sind kaum zu übersehen, denn diverse große Lichterfiguren zieren die Fassade, und im Eingang hängt ein enormer Kronleuchter, zusammengesetzt aus Lichterketten und -schläuchen. Schon seit mehr als 60 Jahren besteht der Betrieb, der schon in der dritten Generation familiengeführt ist. Der Blumenthaler Elektromeister Wilfried Jelitto startete im Jahr 1960 mit der Produktion professioneller Weihnachtsbeleuchtung. Der Prototyp war damals ein einfacher Stern aus einem Stahlrahmen und einigen Glühbirnen.

Von „einfach“ kann bei den Produkten mittlerweile keine Rede mehr sein. Nahezu jeder Bremer hat schon einmal die aufwendige Illumination der Sögestraße bewundert. Hirte und Schweine, der Namensschriftzug der bekannten Bummelmeile, leuchtende Kugeln und mehr sorgen dort für schönsten Lichterglanz. Und das ist nur ein Beispiel für Illuminationen im XL-Format. Den Berliner Kurfürstendamm, die Regent Street in London, das Kaufhaus „Galeries Lafayette“ in Paris und ein Shopping-Center in Dubai hat der Familienbetrieb bereits ausgestattet.

Festbeleuchtung für Einkaufsstraßen, Weihnachtsmärkte und Shopping-Malls sowie die Serienproduktion von weihnachtlichen Lichterketten, Leuchtsternen, Tannengirlanden und mehr bilden den Schwerpunkt des Unternehmens. Die Palette an Motiven für die festliche Illumination im Advent ist dabei nahezu unerschöpflich. Von Tannenbäumen über Lichtvorhänge bis hin zu Sternschnuppen, Schleifen und Nikoläusen ist in Sachen Weihnachtsbeleuchtungen alles möglich. „Vor allem kleine und große Sterne sind die Renner bei unseren privaten und gewerblichen Kunden“, schildert Lisa Jelitto.

Von September bis in den späten Dezember herrscht entsprechend Hochsaison im Betrieb. Ist Weihnachten geschafft, werden im restlichen Jahr vor allem Lichtschläuche und Lichterketten nachgefragt. „Wenn man beides zu einer Form kombiniert, zum Beispiel Herzen oder Girlanden, ergibt das ein sehr schönes Lichtbild“, erzählt Lisa Jelitto. Auch aufwendigere Illuminationen, etwa für private und öffentliche Feiern aller Art, werden angeboten.

Heavy-Metal-Merchandising

Außerdem stellen die Mitarbeiter individuelle Sonderbeleuchtung wie große Firmenlogos, Schriftzüge, Wappen und Figuren auf Kundenwunsch her. „Wir können fast alles umsetzen, was die Kunden sich vorstellen. Gerade haben wir illuminierte Pferdesilhouetten gestaltet. Das ist eine tolle Weihnachtsbeleuchtung für Reiterhöfe“, sagt sie. Seit diesem Jahr ist die Firma zudem Lizenzpartner für das Wacken-Open-Air, eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt. „Wir produzieren für Wacken zum Beispiel beleuchtete Schriftzüge und illuminierte Merchandising-Produkte für die Fans“, so Lisa Jelitto.

Von der Idee bis zum internationalen Versand reicht dabei das Tätigkeitsspektrum der Beckedorfer Firma. Neue Motive werden von Hand gestaltet und gezeichnet. In der Schlosserei bauen die Mitarbeiter die Aluminiumgestelle für die illuminierten Objekte. Anschließend werden Lichterketten und -schläuche passend zugeschnitten und montiert. Das künstliche Tannengrün für Lichtergirlanden und Sterne wird im eigenen Haus gefertigt. Pro Jahr sind es bis zu zwölf Kilometer der dichten, dicken Weihnachtsdekoration, die aus grünen Folienbändern, Baumwollgarnen und Edelstahldrähten aufgefädelt wird.

„Manche Kunden können sich gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit in einem Lichtobjekt steckt“, sagt Lisa Jelitto. Auf einem kleinen Leuchtstern sind etwa 24 Meter Tannengirlande aufgewickelt. Trotzdem machen die Jelittos auch kurzfristig vieles möglich. „Unsere Produktionszeit beträgt maximal 14 Tage und das auch bis kurz vor Weihnachten“, schildert sie.

Vier Hallen für Verwaltung, Produktion, Lager und Versand sind auf dem Firmengelände an der Bahnhofstraße zu finden. Zehn Mitarbeiter und zusätzliche Aushilfskräfte für die Weihnachtssaison gehören zum Team. „Wir versenden unsere Produkte weltweit an gewerbliche Kunden. Die Qualität ‚Made in Germany‘ überzeugt sie“, sagt Lisa Jelitto. Kürzlich ist ein neuer Onlineshop auch für Privatkunden an den Start gegangen. Die Auswahl reicht vom hinterleuchteten Stierschädel im Wacken-Design bis zur hochwertigen LED-Lichterkette.

Weitere Informationen

Das Unternehmen Jelitto Star ist in Beckedorf in der Bahnhofstraße 36 ansässig. Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiter unter 0421/664797. Der Online-Shop ist unter www.jelitto-star.de zu finden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+