SV Aschwarden Sven Grusewski: „Unser Abschluss könnte besser sein“

Sven Grusewski befindet sich in seiner vierten Saison beim SV Aschwarden II. Der Berufssoldat stammt aus der Jugend des Blumenthaler SV, spielte im Herrenbereich aber nur für Aschwarden.
25.01.2021, 09:15
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Herr Grusewski, wie fällt Ihre Bilanz zum bisherigen Saisonverlauf aus?

Sven Grusewski: Der Start war relativ durchwachsenen, haben uns am Ende aber gut geschlagen. Herausragend war dabei natürlich der Sieg über den Spitzenreiter Sportfreunde Heilshorn. Wenn mein Team Lust hat, dann kann es auch mit den guten Mannschaften mithalten. Wir haben aber eine sehr junge Mannschaft, die erst einmal Erfahrung sammeln muss. Danach könnten wir in ganz anderen Regionen der Tabelle auftauchen.

Kann sich Ihre Mannschaft gegen Teams, die in der Tabelle nicht oben stehen, nicht motivieren?

Daran liegt es nicht. Wir haben vielmehr Probleme gegen erfahrene Mannschaften. Aus den Niederlagen gegen die TuSG Ritterhude III und den ASV Ihlpohl können wir zum Beispiel etwas lernen. Diese Spiele hätten wir nicht zu verlieren brauchen. Auf dem Weg zum Klassenerhalt müssen wir die entscheidenden Spiele gegen die Mitkonkurrenten gewinnen.

Was ist Ihnen in den bisherigen acht Spielen positiv aufgefallen?

Sehr positiv ist die Trainingsbeteiligung. Wir hatten zweimal in der Woche jeweils immer 17 oder 18 Mann beim Training. Schade ist dagegen, dass uns Timo Brau wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk gefehlt hat. Nach dem Ende des Lockdowns wird Timo aber wieder dabei sein.

Lesen Sie auch

Woran hakt es in Ihrem Team noch?

Unser Abschluss könnte besser sein. Außerdem könnten wir nach Ballgewinnen noch besser umschalten. Wir wollen defensiv gut stehen und dann schnell nach vorne spielen.

Wie beurteilen Sie die Leistungen Ihres Goalgetters Jan Jonashoff?

Jan hat es in der Offensive mit seinen sechs Toren gut gemacht. Durch ihn sind wir vorne schwerer auszurechnen. Man merkt, dass er aus der ersten Mannschaft kommt. Jonas kann aber noch mehr. Lobend erwähnen möchte ich aber auch Marvin Oppermann. Marvin hat in den vergangenen zwei Jahren eine enorme Entwicklung genommen. Uns würde der eine oder andere erfahrene Spieler aber noch sehr gut tun.

Schafft Ihre Mannschaft den Klassenerhalt?

Das schaffen wir auf jeden Fall. Wir haben einen guten Zusammenhalt im Team und uns eingespielt. Leider hat uns dann der Lockdown ausgebremst. Wir sind aber jetzt erfahrener geworden, sodass ich nicht davon ausgehe, dass wir wieder so große Anlaufprobleme beim Re-Start haben werden.

Lesen Sie auch

Wer wird aufsteigen?

Ich gehe davon aus, dass der SV Grün-Weiß Beckedorf aufsteigt, der auch in der Kreisliga eine gute Rolle spielen wird. Die Beckedorfer machen den Aufstieg mit den Sportfreunden Heilshorn und dem SV Lilienthal-Falkenberg II aus. An den TSV Meyenburg glaube ich dagegen nicht. Wir haben auch erst durch ein Gegentor in der Nachspielzeit mit 1:2 gegen die Meyenburger verloren, waren aber klar besser.

Das Gespräch führte Karsten Hollmann.

Info

Zur Person

Sven Grusewski (38)

befindet sich in seiner vierten Saison beim SV Aschwarden II. Der Berufssoldat stammt aus der Jugend des Blumenthaler SV, spielte im Herrenbereich aber nur für Aschwarden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+