Überfall mit Waffe

Polizei stellt Verdächtigen

Am Donnerstagabend überfiel ein maskierter Täter einen Lebensmitteldiscounter an der Landstraße, bedrohte Angestellte mit Messer und Schusswaffe. Die Polizei stellte einen Verdächtigen und sucht nun Zeugen.
06.12.2019, 17:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Iris Messerschmidt

Am Donnerstag kurz vor 18 Uhr überfiel ein maskierter Täter einen Lebensmitteldiscounter an der Landstraße und bedrohte Mitarbeiter des Marktes mit einem Messer und einer mutmaßlichen Schusswaffe. Kurze Zeit später wurde ein Verdächtiger festgenommen. Laut Polizeibericht soll sich ein Schuss aus der Waffe gelöst haben, als der maskierte Täter den Markt betrat. Verletzt wurde jedoch niemand. Ob es sich um eine Schreckschusswaffe handelte, wird derzeit noch geprüft.

Trotz der unmittelbaren Bedrohung mit Messer und Waffe weigerten sich die 17, 41 und 49 Jahre alten Mitarbeiter, Geld herauszugeben. Somit entstand dem Markt kein Schaden. Der Täter flüchtet aus dem Markt und stieg in ein helles Fahrzeug. Diverse Polizeikräfte benachbarter Dienststellen aus Niedersachsen und Bremen beteiligten sich kurz darauf an der umfangreichen Fahndung. Etwa eine Stunde später wurde aufgrund der Beschreibung ein weißer Audi Q3 im Bereich Meyenburg entdeckt und der 32-jährige Fahrer festgenommen. Er wurde zur Wache der Polizei Osterholz gebracht. Der Audi wurde zur weiteren Untersuchung sichergestellt und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen – auch zu weiteren Beteiligten – werden derzeit laut Polizei weitergeführt. Mögliche Zeugen des Geschehens werden unter 0 47 91 / 30 70 um Hinweise gebeten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+