Licht aus in Schwanewede Sparmaßnahme ist bei Bürgern umstritten

Auf den Straßen von Schwanewede bleibt das Licht bis Ende August aus. Die Gemeinde will Energie sparen. Bei Bürgerinnen und Bürgern ist die Maßnahme umstritten.
16.08.2022, 19:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Sparmaßnahme ist bei Bürgern umstritten
Von Gabriela Keller

Um Strom zu sparen, hat die Gemeinde Schwanewede auf den Straßen das Licht ausgeknipst. Die Beleuchtung ist zunächst bis Ende August komplett abgeschaltet. DIE NORDDEUTSCHE wollte wissen, was die Schwanewederinnen und Schwaneweder von der Maßnahme halten und hat sich rund um den Marktplatz umgehört. Das Ergebnis der nicht-repräsentativen Umfrage: Bei vielen Bürgerinnen und Bürgern kommt das Ausschalten der Straßenbeleuchtung nicht gut an.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren