Überfall auf Tankstelle

Täter täuschen Geiselnahme in Schwanewede vor

In Schwanewede täuschten zwei bislang unbekannte Täter eine Geiselnahme vor, um von einem 21-jährigen Tankstellenmitarbeiter Bargeld zu erpressen.
14.10.2021, 14:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Täter täuschen Geiselnahme in Schwanewede vor
Von Björn Josten

Am Mittwochabend überfielen zwei bislang unbekannte Täter eine Tankstelle im Langenberg. Nach ersten Erkenntnissen täuschten die Täter eine Geiselnahme vor, um von dem 21-jährigen Tankstellenmitarbeiter Bargeld zu erpressen. Nachdem der Mitarbeiter Bargeld im dreistelligen Wert herausgegeben hatte, flüchteten die Täter nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Richtung eines nahe liegenden Discounters. Der 21-Jährige musste unter dem Eindruck des Geschehens von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.

Einer der Täter trug eine weiße Maskierung mit einer Sonnenbrille, eine graue Jogginghose mit dunklen Schuhen, einen blauen Kapuzenpullover und einen schwarzen Rucksack. Er soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und von schmaler Statur sein. Der zweite Täter wird auf 20 Jahre mit einer Größe von circa 1,80 Meter und normale Statur geschätzt. Er trug kurze dunkelblonde Haare und eine OP-Maske sowie dunkle Kleidung. Die Jogginghose hatte weiße Streifen an der Seite.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei Osterholz mit Unterstützung der Polizei Bremen und Diensthundeführern aus Delmenhorst führte nicht zum Auffinden der beiden Täter. Kurz bevor die Täter den Verkaufsraum betraten, hat eine Person das Gelände mit einem Pkw verlassen. Die Polizei sucht im Zuge der Ermittlungen auch nach dieser Person, die als wichtiger Zeuge in Betracht kommt. Sie und mögliche andere Zeugen werden unter Telefon 04791 / 3070 dringend um Hinweise an die Polizei in Osterholz-Scharmbeck gebeten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+