Fußball-Kreisliga Osterholz

SV Aschwarden: Mit Torrekorden in die Sommerpause

Mit 117 Toren, von denen allein Marc Holler 61 erzielte, hat der SV Aschwarden einen neuen Rekord eingestellt. Zudem feierte der Kreisligist einen 5:2-Erfolg gegen den TSV Dannenberg.
21.05.2019, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Aschwarden. Mit einem 5:2-Erfolg gegen den TSV Dannenberg und einem zweifachen Torrekord verabschiedete sich der SV Aschwarden vorzeitig in die Sommerpause. 117 Saisontreffer gehen in die Vereinsannalen ein. Marc Holler stellte zudem mit 61 Punktspieltoren einen Fabelrekord auf.

Dem TSV Dannenberg reichten bei der Generalprobe für das Kreispokalfinale gegen den TSV Eiche Neu St. Jürgen (Sonntag, 15 Uhr, Hüttenbusch) das erste und letzte Tor der Begegnung nicht für einen Punktgewinn. Der SV Aschwarden münzte einen 0:1-Rückstand in einen beruhigenden 5:1-Vorsprung um. Da durfte natürlich der schussstarke Marc Holler unter den Torschützen der Rot-Schwarzen nicht fehlen. Der Edelstürmer hatte sich fest vorgenommen, im letzten Saisonspiel für den Tabellenzweiten die 60 Saisontore noch vollzumachen. Mit seinem Doppelpack übertraf Marc Holler die Marke noch um einen Treffer. Anthony Hinrichs fütterte Marc Holler beim 60. Saisontreffer mit einer Maßflanke. Saisontor Nummer 61 von Marc Holler entsprang einem platzierten 18-Meter-Freistoß ins lange Eck. Es war das zwischenzeitliche 2:1 der Aschwardener, die durch Rene Nowak, Daniel Bolte und Anthony Hinrichs auf 5:1 erhöhten, ehe Dannenbergs Tim Rohlfs noch einmal traf.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+