Unterweserpokal

Unterweserpokal im Blickpunkt

Zum nächsten Durchgang des Unterweserpokals treffen sich die Kunstradsportler am Sonntag in der Sporthalle Neuenkirchen. Ab 10 Uhr gehen hier die Aktiven auf drei Wettkampfflächen an den Start.
16.01.2020, 15:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gundmar Köster

Schwanewede. Zum nächsten Durchgang des Unterweserpokals treffen sich die Kunstradsportler am Sonntag in der Sporthalle Neuenkirchen. Ab 10 Uhr gehen hier die Aktiven in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen auf drei Wettkampfflächen an den Start. Der ausrichtende RV Vorwärts Neuenkirchen stellt mit 22 Startern das größte Teilnehmerfeld – aber nicht nur in den Kunstradwettbewerben werden die Sieger ermittelt, auch Mannschaften im Einradfahren treten gegeneinander an.

Mit guten Siegeschancen geht Jessica Mollzahn aus Neuenkirchen im Einer-Kunstradsport der Frauen in den Wettkampf. Mit eingereichten 144,60 Punkten liegt sie in der Startaufstellung an der Spitze. Celina Opitz (Schwanewede) rangiert auf Rang zwei (132,70). Im Vierer-Kunstradsport der Schülerinnen liegt die Vertretung des Ausrichters auf Platz drei nach der eingereichten Kür. Die Nachbarn des RS Niedersachsen Schwanewede sind in dieser Vierer-Disziplin gleich mit insgesamt fünf Mannschaften vertreten. In Führung ist hier momentan das Team Schwanewede II.

In dem mit 14 Fahrerinnen stark besetzten Teilnehmerfeld im Einer-Kunstradsport U 11 sind sechs Sportlerinnen des RV Vorwärts mit dabei. Beste Aussichten hat Anna-Lena Meyer – sie steht an zweiter Stelle der Startaufstellung. Insgesamt gibt es rund 100 Starts. Die Siegerehrung ist gegen 13.30 Uhr geplant.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+