Schmidt & Koch-Cup Nach Finalsieg gegen Hambergen: Diesmal hat der VSK die Nase vorn

In der abgelaufenen Saison musste der VSK Osterholz-Scharmbeck sich noch mit Platz zwei begnügen - hinter dem FC Hambergen. Im Finale des Schmidt&Koch-Cup drehte der VSK den Spieß um.
11.07.2022, 15:06
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Grunewald

Löhnhorst. Nach rund dreijähriger coronabedingter Pause war die Lust auf das Fußball-Turnier groß. Gut 500 Zuschauer hat der 11. Schmidt & Koch-Cup am vergangenen Wochenende auf die Sportanlage des SV Löhnhorst gelockt – wo sich der VSK Osterholz-Scharmbeck als verdienter Gewinner des Wanderpokals und einer Prämie von 500 Euro feiern ließ. Das Team von Trainer Thorsten Westphal setzte sich im Endspiel gegen den FC Hambergen mit 6:5 nach Elfmeterschießen durch. Turnierdritter wurde die SG Aumund-Vegesack mit einem 3:1-Sieg über den Nachbarschaftsrivalen Blumenthaler SV.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren